Die 10 besten Wanderungen in Utah




Angels Landing, Zion NP  

Unter den zahlreichen Wanderungen im Zion Nationalpark ist Angels Landing die interessanteste, denn der Weg führt vom Grunde des Zion Canyon über einen schmalen, ausgesetzten Grat zu einem Felsvorsprung hoch über dem Tal mit einzigartigem Panoramablick hinunter in die Schlucht. Ist der erste Teil der Wanderung bis Scout Lookout noch von jedem, der über ausreichend Kondition verfügt, gut machbar, ist für den zweiten Teil schon etwas Mut und Geschicklichkeit erforderlich, denn aus dem Wanderweg wird nun eine Art Klettersteig, der an den besonders exponierten Stellen durch lange Stahlseile und Ketten gesichert ist.

Infos zur Wanderung     Fotos zur Wanderung



Wahweap Hoodoos  

In der Nähe von Big Water beginnt die Wanderung zu den White Ghosts oder Wahweap Hoodoos, die zu den faszinierendsten Sehenswürdigkeiten des Südwestens gehören. Die weißen, schlanken Felsnadeln mit ihren dunklen Steinhüten sind eingebettet in eine Fantasielandschaft aus weichem Gips, der die Hügel und Abhänge wie schmelzendes Vanille-Eis überzieht. Betreten sollte man diese wunderschöne Landschaft nur mit sehr viel Vorsicht, denn jeder Schritt führt hier im Nu zu starker Erosion, unter Umstände sogar zur unwiderbringlichen Zerstörung oder zum Einsturz dieser einzigartigen, aber äußerst fragilen Gebilde.

Fotos zur Wanderung



Peekaboo & Spooky Slot Canyons  

Peek-A-Boo und Spooky Gulch, zwei Slot Canyons der Extraklasse, bieten nicht nur tolle Fotomotive in Hülle und Fülle, sondern auch Abenteuer, Kletterspaß und Nervenkitzel - vorausgesetzt, man ist körperlich einigermaßen fit und hat keine Angst davor, sich durch extrem schmale Ritzen und Felsspalten zu zwängen. Wer die Wanderung noch etwas verlängern möchte, kann sich vor oder nach der Besichtigung von Peek-A-Boo und Spooky auch noch die beiden anderen Canyons ansehen, die zur Dry Fork Coyote Gulch gehören - die Dry Fork Narrows und den Brimstone Canyon.

Infos zur Wanderung     Fotos zur Wanderung



Willis Creek Slot Canyon  

Diese Wanderung führt in einen der schönsten Slot Canyons des Südwestens. Zu den Highlights der Wanderung gehören mehrere Narrows Passagen und weich geschwungenen, schwarzgolden gefärbten Canyonwänden, die sich bei richtigem Lichteinfall malerisch im klaren Wasser des Willis Creek widerspiegeln - ein einzigartiges Naturerlebnis und ein Traum für alle Landschaftsfotografen! Dabei wandert man die ganze Zeit mehr oder weniger im flachen Bachbett des Willis Creek, was für zusätzliche Abwechslung sorgt und die Wanderung auch bei großer Hitze recht angenehm macht.

Infos zur Wanderung     Fotos zur Wanderung



Druid Arch, Canyonlands NP  

Eine der schönsten Wanderungen in Utah beginnt am Elephant Hill Trailhead im Gebiet der Needles des Canyonlands Nationalparks. Ziel ist der riesige, wie ein spitzes Dreieck geformte und hoch oben auf einem Felsplateau gelegene Druid Arch am Ende des Elephant Canyon. Wer die entsprechende Ausrüstung für eine Zeltübernachtung im Freien dabei hat, kann diese Wanderung auch noch mit dem Chesler Park Loop Trail zu einer schönen Zweitagestour kombinieren. Den malerischen Rahmen für diese Wüstenszenerie bilden in der Ferne die markanten rot-weiß gestreiften Felsnadeln und -türme der Needles.



Monarch Cave & Procession Panel  

Tief verborgen in den Ausläufern und Canyons der Comb Ridge, einem 30 Meilen langen Felsen- und Gebirgskamm, der westlich von Blanding über Bluff in Nord-Süd-Richtung verläuft, befinden sich einige der schönsten und am besten erhaltenen indianischen Ruinen und Felsmalereien des Südwestens, darunter die wie ein verwunschenes Märchenschloss hoch oben in einer Felshöhle thronende Monarch Cave, ein Felsklippenpueblo aus der späten Anasazi-Zeit. Verbinden lässt sich diese spannende Wanderung mit einem Abstecher zum Procession Panel, einem mehrere Meter langen Relief mit indianischen Felsmalereien zu Füßen einer hohen Felswand.



Little Wild Horse Canyon  

Das riesige und noch weitgehend unerschlossene San Rafael Reef im Herzen Utahs beherbergt einige der schönsten Fels- und Canyonlandschaften des Südwestens. Zu ihnen gehört auch der Little Wild Horse Canyon, ein traumhaft schöner Slot Canyon mit zwei langen, extrem schmalen Felspassagen. Die Wanderung bietet so viele schöne Fotomotive, so dass man im Nu dem Zauber dieses Canyons erliegt und voller Begeisterung von einem Standpunkt zum nächsten wechselt, um all diese weich geschwungenen Felsenreliefs und vom Licht umspielten Kunstwerke der Natur in Bildern festzuhalten.

Infos zur Wanderung



Mill Creek Pools  

Neben all den vielen Naturwundern, Canyonschluchten und Steinbögen findet man in unmittelbarer Umgebung von Moab auch wunderschöne kleine Bachläufe und Badepools, die nicht nur zum Wandern, sondern auch zum Baden und Entspannen in landschaftlich herrlicher Umgebung einladen. Allerdings sollte man sich für diese schöne Wanderung nicht gerade ein Wochenende aussuchen. Etwas mehr Ruhe findet man aber bereits ein Stück flussaufwärts beim Badepool High Vert oder bei Buen Resposo, einer schönen Badestelle, die sich in einem anderen, etwas abgelegeneren Seitencanyon des Mill Creek befindet.

Fotos zur Wanderung



Notch Pass & Ibantik Lake  

Dass es in Utah nicht nur schöne Wüsten-, Fels- und Canyonlandschaften gibt, beweist der Mirror Lake Scenic Byway, der die Kleinstadt Kamas östlich von Salt Lake City mit Evanston in Wyoming verbindet. Reizvolle Campingplätze und ein Netz schöner Wanderwege laden dazu ein, ein bisschen länger zu verweilen und die vielen reizvollen Gebirgsseen in den Uintah Mountains zu Fuß zu erkunden. Eine der schönsten Wanderungen führt vom Crystal Lake Trailhead zum Notch Pass und zum Ibantik Lake. Unterwegs kommt man gleich an einer ganzen Reihe weiterer schöner Bergseen vorbei. Dazu gehören die mit Seerosen bewachsenen Lily Lakes, der von Felswänden flankierte Wall Lake, der Hope Lake und schließlich nach ein paar steilen Spitzkehren die malerischen Twin Lakes.



Eagle Canyon Arch  

Anders als die großen Steinbögen im Arches National Park ist der Eagle Canyon Arch nicht ganz einfach zu erreichen. 11,5 Meilen lang ist allein die staubige Zufahrtspiste bis Swasyes Cabin. Dort beginnt dann die spannende Wanderung hinunter in den Eagle Canyon, flankiert von hohen Zinnen und Türmchen aus hellem Sandstein. Nach 2,3 Meilen hat man schließlich das Ziel dieser schönen und abwechslungsreichen Wanderung erreicht - eine gewaltige Felsbastion, an deren linker Seite sich der über 15 Meter hohe und aus der Ferne fast zierlich wirkende Eagle Canyon Arch erhebt. Durch die abgeschiedene Lage hat man die wunderschöne Natur und den eindrucksvollen Steinbogen meist ganz für sich allein.





Die schönsten Slot Canyon Wanderungen in Utah und Arizona






Weitere Wanderungen und Trails in Utah

Bull Valley Gorge
Cascade Springs Trail
Corona Arch
Courthouse Petroglyphs
Crack Canyon
Delicate Arch Trail
Devils Garden Trail
Elvis Hammer
Emerald Pools Trail
Eye of the Whale Arch
Fairyland Loop Trail
Fiery Furnace
Grand Wash Trail
Hidden Canyon Trail
Hackberry Canyon
Hickman Bridge Trail
Yellow Rock
Jones Hole Trail
Kachina Bridge Trail
Kannarra Creek Canyon
Lower Calf Creek Falls
Mammoth Cave
Mesa Arch Trail
Morning Glory Bridge
Mt. Timpanogos Trails
Navajo Loop Trail
Owachomo Bridge Trail
Peekaboo Loop Trail
Queens Garden Trail
Red Cave
Red Hollow
Red Reef Trail
Ruin Overlook Trail
Sand Dunes & Broken Arch
Sipapu Bridge Trail
Sulphur Creek Trail
Taylor Creek Trail
The Subway
Upheavel Dome Trail
Zebra & Tunnel Slot



Ausführliche Infos zur allen Utah Wanderungen im Reiseführer

Faszination USA Südwesten 2018


Reiseführer direkt bestellen

Reiseführer USA Südwesten bei Amazon bestellen